Das Leben als TA

Die Teaching Assistants (TAs) aus Deutschland helfen mit den DaF-Kursen am Kalamazoo College, und organisieren Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts–wie z.B. Konversationsstunden, Filmabende, Spielabende, und Feste. Bei diesen Veranstaltungen steht die Konversation im Vordergrund, sowie der Austausch von Perspektiven. Die TAs vermitteln Informationen über Deutschland, über die eigene Heimatstadt und -Region. Das Ziel ist, die Studierenden dazu zu motivieren, selbst einen Austausch zu machen und ihre Kenntnis der deutschen Sprache zu vertiefen. Die Arbeit mit den TAs ist immer ein Highlight des Programms!

Die Studierenden aus Deutschland profitieren von der Arbeit als TA, und von den Möglichkeiten, an einem kleinen amerikanischen Liberal Arts College zu studieren. Sie dürfen wie normale Studierende Kurse belegen und ihre Kenntnisse der englischen Sprache werden erweitert und vertieft. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Dozent*innen in der DaF-Abteilung bekommen die TAs Unterrichtserfahrung in einem anderen Bildungssystem und die pädagogischen, didaktischen und methodischen Kompetenzen der TAs werden erweitert.

Unsere ehemaligen TAs

Das TA-Programm richtet sich an Lehramtsstudierende oder Studierende, die Interesse an American Studies oder DaF-Unterricht haben. Alle Fächer sind möglich. Die meisten TAs bleiben das ganze akademische Jahr (September-Juni) aber ein Aufenthalt von einem Semester ist auch möglich. Für weitere Infos über das Programm und das Stipendium, wenden Sie sich an das Center for International Programs.

Kalamazoo College ist eine Universität, an der ich neue Freunde und auch neue fachliche Perspektiven gewonnen habe. Für mich gab es tolle Momente im Klassenzimmer, aber genauso viele außerhalb.

Die Studenten, die man in den Deutsch-Labs unterrichtet, sind hoch motiviert, wissbegierig und kreativ. Sie haben mich durch ihre kreativen Dialoge oder Texte häufig zum Lachen oder Staunen gebracht.

Das College ist ein toller Ort, um die Vorzüge eines Liberal Arts Colleges kennenzulernen. Ich habe sogar eine neue Leidenschaft und neuen Blinkwinkel auf meine eigene Sprache bekommen. Das College legt sehr viel Wert auf „Civil Engagement“ und hat mir diesen Aspekt der amerikanischen Kultur gezeigt. Am College gibt es viele großzügige und einfühlsame Menschen, die nur darauf brennen mehr über Deutschland und Deutsch zu erfahren. Man muss sich nur auf diese Menschen einlassen und den Schritt ins Ausland wagen.

avatar

Morten

FAU Erlangen, 2020-2021

Die Zeit, die ich am K College verbracht habe, war eine der besten meines Lebens! Ich habe viele neue Freunde und Freundinnnen gefunden, Neues über die Welt aus einer amerikanischen Perspektive heraus gelernt und konnte meine Heimat, also Deutschland, und die deutsche Sprache sogar besser kennenlernen. Obwohl ich super aufgeregt war, bevor ich nach Kalamazoo gereist bin und Bedenken wegen der “langen” Zeit hatte, würde ich es sofort wieder machen und zwar am liebsten doppelt solange. Besonders Spaß hat mir auch die Arbeit am und mit dem German Department gemacht, das Kollegium ist sehr lieb und unterstützend und die Studierenden sind einfach richtig cool und interessiert. Also keine Angst und nur Mut! Es lohnt sich!

avatar

Tashi

FAU Erlangen, 2019-2020

Ich hatte eine großartige Zeit in Kalamazoo. Obwohl ich zei meiner drei Terms in Deutschland verbracht und wegen der Pandemie online studiert habe, weiß ich sehr zu schätzen, welche Einblicke ich in K erhalten habe. Ich habe meine Psychologiekurse geliebt, da wir auch über soziale Ungerechtigkeit und gesellschaftliche Dynamiken diskutierten. Außerdem hatte ich die Chance mehr über DaF zu lernen. Ich arbeitete online als TA. Meine Studis waren hoch motiviert, kreativ und lustig. Es war toll zu sehen, wie sie sich verbesserten und welche Neugier sie der deutschen Kultur entgegenbrachten. Durch ihre Neugier bei unseren Stammtische habe auch ich mehr über die deutsche Kultur gelernt.

Ich kann K sehr empfehlen. Das College hat ein spannendes Kursangebot, authentische und leidenschaftliche Professor*innen plus die Möglichkeit Deutsch zu unterrichten! Ihr könnt eine neue Campuskultur und liebe und kluge Menschen kennenlernen. Nutzt diese Chance!

avatar

Mona

Universität Bonn, 2020-2021

Meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen! Ich wusste nicht so recht was ich von einem winzigen, privaten College mit nicht einmal 1.500 Studenten in einer amerikanischen Kleinstadt erwarten soll – aber Kalamazoo College hat es geschafft mein Herz im Sturm zu erobern. Sowohl die Studenten hier als auch die Professoren so wie alle anderen die auf und um den Campus arbeiten sind unglaubliche Menschen, die das Leben jeden Tag ein Stückchen besser machen!

avatar

Ann Sophie

FAU Erlangen, 2018-19

Da ich American Studies studiere wollte ich unbedingt das Leben in Amerika kennenlernen. Man lernt eine Kultur erst richtig kennen, wenn man sie selbst gelebt hat!

Durch meinen Job als TA und das Leben auf dem Campus habe ich viele tolle Leute getroffen. Ich habe Freunde fürs Leben gefunden und sogar meinen Freund hier kennengelernt. Und das Beste? Viele werden nächstes Semester selbst in Deutschland studieren!

avatar

Maryam

FAU Erlangen, 2018-19